Erfolgreiches Event der Isarwinkler – Isar Cup 2016

Die Vorbereitungen waren getan und alles stand bereit! Am Samstag 8:00 Uhr standen die ersten Helfer im noch nicht vorhandenen Startbereich und begann diesen aufzubauen. Die Strecken wurden abgesteckt und vorbereitet.
Im Innenhof wurden die ersten Fahrtechnikelemente entladen und nach Anweisung von Tobias Kraus von TrailXperience aufgestellt.
Die Anmeldung wurde eingerichtet und die Bewirtung bestückt mit Kaffee, Kuchen, Getränke und der Grill wurde gestartet. Sogar das Wetter schaltete auf Sommer um.
Pünktlich 9:00 Uhr war die Anmeldung besetzt und das Event nahm seinen Lauf. Hin und wieder eine kleine organisatorische Korrektur und dann stand der erste Start auf dem Programm.
Die U5 Mini-biker hatten ihre Runde zu fahren. Durch den Innenhof über einige technische Elemente erkämpfte sich Stefan Newman (RSV Hachinger Tal) den ersten Rang.
Es folgte das Einradrennen. Dabei stellte sich heraus, dass es eine Vereins.- und Nachbarschaftsmeisterschaft war, alle drei Teilnehmer waren von den Isarwinklern und wohnhaft im selben Haus.
Hier hatte Emma Jaroschek die Nase vorn.
Im Anschluss der Sonderwertungen begann der Isar Cup.
Mit U7 im Grundig-Pöhlmann Cup starteten die Rennen der 107 registrierten Athleten(innen).
Die Jungen und Mädchen zeigten ihr ganzes Können und ihre Ausdauer. Bei den Klassen U11m, U13w und U15m spielten die Isarwinkler ihren Heimvorteil klar aus.
Getrieben vom Jubel der lokalen Anhängern und den Streckenplan klar im Kopf, gewann Simon Potstada, Emma Jahroschek und Moritz Rossner ihre Klassen.
Wobei es bei den Erstgenannten ein souveränes Rennen war, muste Moritz bis kurz vorm Ziel warten bis er den Sack zumachen konnte.
Durch eine technische saubere Fahrweise an einer taktisch optimalen Stelle und anschliessendem Sprint konnte er seinen Mitstreiter Jakob Duckeck (TSV Benediktbeuern-Bichl) auf den zweiten Platz verweisen.
Auch die anderen Fahrer(innen) der Isarwinkler fuhren super Platzierungen nach Hause. Somit war dieses Event für die Isarwinkler ingesamt ein sehr erfolgreicher Tag.
Alle Fahrer zeigten sich von ihrer stärksten Seiten und erkämpften sehr gute Ergebnisse und können stolz auf ihr Leistung ein!

Der Tag hätte nicht stattfinden können, wären da nicht die vielen Sponsoren und Unterstützer, die durch ihre großzügigen Spenden die Preise bereitgestellt und finanziell den Rahmen der Veranstaltung ermöglich haben.
Großen Dank geht an die Gemeinde Lenggries für die Genehmigungen und Bereitstellung von Materialien durch den Bauhof, an die Schulen auf Schloss Hohenburg für die Freigabe des Geländes und Nutzung der Räumlichkeiten und der Familie Pöhlmann-Grundig für die Genehmigung die Strecken in den Bereich der Kalvarienberg und um den Schlossweihen legen zu dürfen.
Dank auch an alle Teilnehmer für ihren Leidenschaft am Sport, dem fairen sportlichen Verhalten und auch Danke an die Betreuern und Eltern.

Wir freuen uns auf eine schöne Saison 2016 und auf ein Wiedersehen in Lenggries 2017

... zur Sponsoren Liste
.. zu den Ergebnissen

Die Isarwinkler Radsportfreunde