Isar Cup 2017 – Schloss Hohenburg MTB Rennen

IMG_1782

160 Kinder und Jugendliche hatten sich für den 4. Lauf im Syntace Isar Cup beim Hohenburg Jugend MTB Rennen der Isarwinkler Radsportfreunde am letzten Samstag auf dem Gelände um das Schloss Hohenburg angemeldet.

Die Vorbereitungen, getragen von einem großen Stab aus ehrenamtlichen Helfern, liefen planmäßig und so konnte der Organisationschef Jens Jaroschek am Freitagabend zufrieden die fertig vorbereitete Strecke vorabnehmen.

Wäre da nicht das Wetter, ein gewaltiges Gewitter ging am Abend über dem Isarwinkel nieder. Auch die ganze Nacht herrschten Blitz und Donner sowie anhaltender Wolkenbruch. Selbst die größten Optimisten haben sich am Samstag früh, als es um den finalen Aufbau des Start- und Zielbereiches ging, mit fester Regenkleidung ausgerüstet.

IMG_1832

Aber wie schon die letzten Jahre scheint Petrus ein großes Herz für den IRSF zu haben. Ab 06:30 Uhr waren wieder die ersten blauen Flecken am Himmel zu sehen und schon wenig später spitze sogar die Sonne durch die abziehenden Wolken.

Zum Start des ersten Rennens um 11:00 Uhr herrschte bereits – und das nicht nur beim Wetter – eitler Sonnenschein. Die Zwergerl bis 5 Jahre eröffneten die Rennen mit ihrem Lauf- und Minirädern auf einen Parcours um den Springbrunnen im malerischen Schlosshof. Die begeisterten Minen des jüngsten Nachwuchses, sowie die lautstarken Anfeuerungen von Eltern, Omas, Opas sowie anwesenden Zuschauern, ließen erahnen, was sich in den nächsten Stunden rund um das ehrwürdige Schloss abspielen wird. Unter der routinierten Moderation vom Isar Cup Organisator Christian Lichtenberg, gingen die jeweiligen Altersgruppen auf die Strecken um das Schloss und um den Hohenburger Weiher.

IMG_1973Wie im letzten Jahr, gelang es uns wieder Streckenpaten für die unterschiedlich langen und unterschiedlich anspruchsvollen Runden zu gewinnen. So führte es die U7 beim Pöhlmann-Cup auf einem 0,8 KM langen Parcours 2 x um das „Kavalierhaus“, für die älteste Gruppe U17 ging es dann final auf einer 2,5 KM langen und 50 hm Runde dem Sparkassen Cup 4 x um den Kalvarienberg und den Weiher. Auf Grund der heftigen Regenfälle waren die Strecken teilweise aufgeweicht und dadurch sehr anspruchsvoll und kraftraubend. In teilweise schon profihaften Fahrduellen und Sprints wurde um jeden Platz gekämpft. Auch ging es bei dem Rennen um wertvoll Punkte in der Isar Cup Serie. Schnell war der Zielbereich mit vielen kleinen und großen Schlammspringern gefüllt.

Die 17 Teilnehmer der Isarwinkler nutzen ihren Heimvorteil und wollten besonders vor heimischen Publikum den Verein würdig vertreten. Mit drei Podiumsplätzen und zahlreichen Top10 Platzierungen kann jeder Stolz auf seine Leistung sein.

Gesamt liefen die Rennen fair ab und zum Glück gab es aber nur wenige harmlose Stürze, die alle Gott sei Dank ohne ernsthafte Verletzungen ausgingen. Die Streckenbereitschaft der Lenggrieser Bergwacht, die das Rennen dankenswerter Weise auch in diesem Jahr medizinisch betreute, mussten nur wenige Kratzer und Wunden behandeln und kleine Tränen trocknen.

Mit der abschließenden sehr starken Gruppe U17 wagten sich auch einige Betreuer und Eltern mit auf die Strecke. Die Tatsache, dass teilweise die Jugendlichen schneller als die Senioren fuhren, dürfte künftigen Diskussionen „jetzt gib endlich mal richtig Gas“ sicherlich einen neuen Reiz verleihen.

Gegen 16:30 Uhr konnten dann die jungen und zufriedenen Rennfahrer, sowie der erleichterte Veranstalter zur Siegerehrung schreiten. Vor der Kulisse des Braunecks in Abendsonne durften alle Teilnehmer die Würdigung für ihre erbrachten Leistungen in Empfang nehmen.

Abschließend bedankt sich der Veranstalter bei den vielen freundlichen Unterstützern die das Gelände für die Strecken und Start/Ziel sowie Material zur Sicherung der Strecken zur Verfügung gestellt haben, die zahlreichen Sponsoren und den unzähligen Helfern, ohne die so eine Veranstaltung nicht möglich wäre.

Zur Ergebnisliste 

Zu den Bildern

Die Ergebnisse der Isarwinkler im Einzelnen:

Ak Geschl Startnummer Name Vorname Rang
7 m 44 Babilon David 3
9 w 43 Mintzlaff Kate 10
9 m 45 Babilon Felix 7
11 w 85 Mangold Emilia 9
11 m 86 Koloff Niklas 11
11 m 87 Mintzlaff Adler 19
11 m 88 Mangold Elias 33
13 w 119 Jaroschek Emma 3
13 w 123 Epp Leni 8
13 m 124 Effenberg Tobias 7
13 m 154 Glaesmer Paul 12
13 m 121 Jaroschek Marius 14
13 m 118 Baur Emil 18
15 m 135 Pätzold Robin 8
15 m 136 Schwindel Adrian 10
17 m 137 Bauer Seppi 5
H m 200 Potstada Helmut 2